Zum Inhalt springen

Was ist ein geeigneter Untergrund für Kunstrasen?

Was ist ein geeigneter Untergrund für Kunstrasen?

Für den Untergrund von Kunstrasen werden verschiedene Bezeichnungen wie Unterbau, Fundament, Gelände und auch der englische Begriff „sub base“ verwendet. Im Grunde genommen handelt es sich dabei um dasselbe. Für das beste Ergebnis sollte Kunstrasen auf einem Untergrund verlegt werden, der stabil, tragfähig, eben und ausreichend durchlässig für Wasser ist. Der Aufbau kann daher stark mit dem Untergrund von Zierpflaster verglichen werden. Es gibt natürlich verschiedene Möglichkeiten. Das „beste“ lässt sich nicht einfach festlegen; das hängt auch von der zukünftigen Verwendung und der aktuellen Situation des Bodens ab. Im Folgenden haben wir die am häufigsten verwendeten Untergründe näher beschrieben. (Wenn bereits ein Rasen vorhanden ist, muss selbstverständlich zuerst der bestehende Kunstrasen abgetragen und entsorgt werden.)

Kunstrasen auf Sand legen

In vielen Fällen ist für einen Garten eine Sandbasis aus gelbem Cunetzand (Pflastersand oder Straßenbauersand) von 10 bis 15 Zentimetern ausreichend. Die Dicke hängt von den örtlichen Bodenverhältnissen ab. Auf einem schlecht wasserdurchlässigen Tonboden sollte beispielsweise eine etwas dickere Schicht aufgetragen werden als auf gut durchlässigem Sandboden.

Das Ergebnis wird durch das korrekte Einsinken des Sands bestimmt, sodass alle Luft aus dem Sandbett entweicht, beispielsweise durch Bewässerung, und anschließend das ordnungsgemäße Verdichten und Nivellieren. Danach können Sie den Kunstrasen auf diesem Sandbett verlegen. Ein Sandpaket sinkt natürlich früher ab als eine stabilere Basis aus beispielsweise Schutt oder Zement (siehe folgende Absätze).

Eine etwas teurere Variante ist Brechsand. Es ist eigentlich kein Sand, sondern Kies, der fein gemahlen (gebrochen) wurde, um Sand zu werden. Aufgrund der eckigen Formen bietet er eine stabilere Basis als Pflastersand. Verwenden Sie lieber keinen Auffüllsand, da dieser oft nicht ausreichend wasserdurchlässig ist.

Kunstrasen mit gepflasterter Oberfläche

Eine befestigte Unterlage ist eine Unterlage, die durch die Anwendung von gebrochenem Schutt, auch als Mischgranulat oder Repac bekannt, schwerer belastet werden kann. Diese Art von Fundament wird auch unter Auffahrten und Straßen verwendet. In diesem Fall besteht die Unterlage aus 2 Schichten, der unteren Schicht aus gebrochenem Schutt und einer dünnen Deckschicht aus Sand zur Nivellierung. Die Dicke des Schuttfundaments variiert zwischen 8 und 15 cm, die Deckschicht zwischen 2 und 4 cm. Diese Unterlage für Kunstrasen kommt zum Einsatz, wenn sie stark belastet wird.

Eine ähnliche Konstruktion kann auch mit Lava (Lavakörnern) erstellt werden. Lava hat den Vorteil, leicht zu sein, was zum Beispiel für die Verlegung von Kunstrasen auf einer Dachterrasse oder in einem Dachgarten von Vorteil sein kann. Ein weiterer Vorteil von Lava ist, dass sie oft in einer feineren Körnung als gebrochener Schutt (zum Beispiel 0-8) bestellt werden kann. Dadurch kann das Fundament in einer einzigen Schicht aufgebaut und fertiggestellt werden. Wenn Sie keine Erfahrung mit der Herstellung dieses Typs von Fundament haben, empfehlen wir, einen Spezialisten zu engagieren.

Des Weiteren werden Fundamentmaterialien wie Kesselzand (aus Kraftwerken) und Steagran (aus Hochöfen) angeboten. Dies sind Materialien, die von Bauunternehmern und Fachleuten verwendet werden. Der funktionale Wert ist in der Regel ähnlich. Für weitere Informationen ist es am besten, sich an den Lieferanten zu wenden.

Kunstrasen auf Sandzement / stabilisiert

Eine häufig verwendete Grundlage für die Verlegung von Kunstrasen, insbesondere in Belgien, ist Sandzement oder auch Stabilisé genannt. Bei diesem Untergrund für Kunstrasen wird Sand mit Zement gemischt. Das Verhältnis von Sand zu Zement ist sehr wichtig. Wenn zu viel Zement verwendet wird, ist der Stabilisé nicht mehr ausreichend wasserdurchlässig. Auch das Auftragen und Nivellieren des Stabilisés ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Die Herstellung einer Zement-Sand-Unterlage ist daher Facharbeit. Wenn es jedoch ordnungsgemäß angelegt wird, handelt es sich um eine perfekte Basis, da sie nicht absackt und hohe Belastungen standhalten kann.

Haben Sie noch Fragen? Möchten Sie gerne einen Termin mit einem Royal Grass®-Händler für Preise und Möglichkeiten vereinbaren? Kontaktieren Sie uns; wir helfen Ihnen gerne weiter.

Mehr Inspiration

Royal Grass® Fans erzählen

Können wir Ihnen helfen?

Fragen oder Bemerkungen?

Rufen Sie +49 (0) 22615079159 an oder senden Sie eine Email an info@royalgrass.de und unser Kundenservice hilft Ihnen gerne weiter.

Glückliche Gartenliebhaber!

Machen Sie ein Foto von Ihrem RoyalGrass® garten und taggen Sie @royalgrassde oder verwenden Sie #royalgrass.

Your compare list

Compare
Alle entfernen
VERGLEICHEN
0